Sattelanpassungen: Nachjustieren von bereits vorhandenen Sätteln

Schön, dass Sie sich für unsere Sattelanpassungen interessieren! Gerne möchten wir Ihnen unsere Philosphie und den ungefähren Ablauf vorstellen.



Festellung des "status quo"

Natürlich hoffen wir immer, dass sich jedes Pferd positiv entwickelt. Da diese Entwicklung aber von vielen Faktoren abhängt (Haltungsbedingungen, Training, Futter, Krankheiten, Zeit,...), steht am Anfang jeder Sattelüberprüfung die Feststellung des "status quo". Dabei fragen wir nach Veränderungen zum letzten Termin, tasten die Muskulatur nach Verspannungen, Verhärtungen, Auffälligkeiten und Veränderungen ab und machen uns ein möglichst genaues Gesamtbild. Bei Erstterminen erfragen wir den Ausbildungsweg, Krankheiten von Pferd und Reiter und Reitgewohnheiten. Gibt es Aufzeichnungen vom letzten Termin, werden diese natürlich herangezogen.

Dann schauen wir uns den natürlich den Sattel auf dem Pferderücken an.

Je nach Ergebnis begutachten wir dann den Sattel in der Bewegung unter dem Reiter oder - wenn Defizite sofort ersichtlich sind - ändern den Sattel erstmal entsprechend um. Nach Möglichkeit schauen wir uns dann den Sattel direkt erneut beim Reiten an und bleiben so lange, bis Sie und Ihr Pferd zufrieden sind.



Arbeit direkt Pferd

Möglichst viele Sattelanpassungen nehmen wir vor Ort vor. So kann die neue Einstellung direkt am Pferd getestet werden und es entstehen keine Wartezeiten für Sie.

Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass eine Arbeit am Pferd nicht immer möglich ist bzw. die Qualität darunter leiden würde. Für umfangreichere Arbeiten oder wenn kein geeigneter Arbeitsplatz an Ihrem Stall vorhanden ist, nehmen wir den Sattel mit und bearbeiten Ihn fachkundig in der Werkstatt. Ein erneuter Termin wird dann zur Kontrolle vereinbart.

Der genaue Ablauf der Arbeit bestimmt sich natürlich immer danach, welches Sattelsystem angepasst werden soll und welche Arbeiten durchzuführen sind. Vor jedem Schritt informieren wir Sie genau und besprechen unsere Vorschläge mit Ihnen - den Sattelanpassung sollte immer auch im Dialog erfolgen.



Gemeinsam

Das ist ein wichtiges Stichwort. Ein noch so gut sitzender und gut angepasster Sattel kann alleine nicht zur Gesunderhaltung des Pferdes beitragen. Hat das Pferd körperliche Probleme (Blockaden o.ä.), so sollten diese gelöst werden. Auch ein auf das jeweilige Pferd angepasste Training ist wichtig. Teamwork ist also unumgänglich! Deswegen arbeiten wir gerne mit Ihrem Trainer, Physiotherapeuten, Osteopathen, Mitreiter, Hufbearbeiter... zusammen oder empfehlen Ihnen Kollegen, die uns gut bekannt sind und deren Arbeit wir schätzen. Deswegen freuen wir uns immer, wenn Ihre Vertrauenspersonen bei einem Satteltermin dabei sind.



Sich Zeit nehmen und vorbereitet sein

Wir kommen gerne gut vorbereitet zum Termin. Wenn Sie also Ersatzteile (v.a. neue Klettkissen) benötigen, lassen Sie uns dies bitte im Vorfeld wissen. Ansonsten haben wir immer einiges an Material dabei. Wir freuen uns, wenn auch Sie genauso gut vorbereitet sind und ein sauberes Pferd auf uns wartet, denn so schaffen wir es, auch den letzten Kunden am Tag noch pünktlich zu erreichen.


Häufigkeit der Anpassung

Wir empfehlen, in jedem Fall mindestens 1x im Jahr den Sattel kontrollieren zu lassen. Dies sollte das Minimum sein und auch dann erfolgen, wenn das Pferd nur gelegentlich geritten wird.

Pferde, die sich häufig und schnell verändern (vielleicht, weil erstmal Defizite aufgearbeitet werden müssen oder weil sie noch sehr jung sind), sollten öfter vorgestellt werden. In der Regel machen wir bei der Anpassung einen Vorschlag, wann der nächste Termin stattfinden sollte. Eine Anpassung im Rhytmus von 3-6 Monaten ist allerdings auch keine Seltenheit.

Bitte beachten Sie, dass wir in manchen Regionen Wartezeiten auf Termine haben. Gerade, wenn Sie weiter weg wohnen, warten Sie bitte nicht, bis Probleme wie Unrittigkeit, Scheuerstellen, Verspannungen o.ä. auftauchen (natürlich sollte allerspätestens dann schnellsten ein Termin vereinbart werden!). Dies erschwert unsere Planung sehr!



Beratung zum Sattelzubehör

... gehört für uns selbstverständlich dazu! Wenn wir nicht von uns aus etwas sagen, sprechen Sie uns gerne bei Unsicherheiten an. Wir beraten Sie gerne und empfehlen konkrete Produkte.












Preise

Wie Sie sehen können, steckt hinter unseren Leistungen deutlich mehr, als bloß etwas "Nachpolstern". Wir stellen uns auf jedes Pferd-Reiter-Paar individuell ein und erarbeiten ein Lösungskonzept. Der Arbeitsaufwand ist hier recht unterschiedlich. Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir uns dennoch für eine generelle Pauschale entschieden, die dann (optional und wenn notwendig) erweitert wird:

Begutachtung, Analyse und Anpassung/Einstellung pauschal: 75€

- ggf. zzgl. Nach-, Zu- oder Umpolstern (nur bei Deuber notwendig): +20-40€

- zzgl. Material wie neue Kissen, Austauschkopfeisen, Einlagen, etc.

- zzgl. Fahrt (siehe unten)

- Rabatte bei mehreren Terminen an einem Hof nach Absprache

- Ersttermin nach Neukauf: Ab 2000€ Sattelpreis kostenlos, ansonsten 50€; jeweils zzgl. Material und Fahrt

Natürlich nehmen wir auch Anpassungen an Sätteln vor, die nicht bei uns gekauft wurden. Hierbei ist der Arbeits- und Beratungsaufwand in der Regel aber deutlich höher, sodass wir einen Aufpreis von 20€ beim ersten Termin in Rechnung stellen müssen.

Anfahrt: 

Diese ist immer zu entrichten (auch bei sonst kostenlosen Terminen) und ist gestaffelt je nach Anfahrtsweg und sonstigem Aufwand (Zeit, Planung, ggf. Übernachtung, etc.):

- bis 15km = ca. pinke Region: 5€

- 16-30km = ca. gelbe Region: 15€

- 31-50km = ca. orange Region: 25€ auf einer Tour*

- über 51km = ca. braune Region: 40€ auf einer Tour*

- Satteltour Münster/Osnabrück: 45€ pro Teilnehmer

* In weiter entfernten Regionen arbeiten wird grds. mit Sammelterminen, damit die Kosten für Sie und die Fahrzeit für uns in Grenzen gehalten werden kann. Da dies aufgrund von verschiedener Faktoren (Arbeitszeiten, Dringlichkeit, etc.) nicht immer möglich ist, bieten wir nach Möglichkeit auch Einzeltermine an. Bitte haben Sie Verständnis, dass dann ein Aufschlag auf die Fahrtkosten dazu kommt. Diesen berechnen wir individuell. Bitte einfach anfragen, wir beißen nicht! ;-)

Weitere Details können Sie der Info entnehmen. Die Einordnung bestimmt sich nach der schnellsten Strecke von "Googlemaps" vom Firmensitz (Golddistelweg 61 in Krefeld-Fischeln) bis  zum Stall. Die Karte dient nur der Visualisierung.